Sprache wählen: Deutsch Englisch
Warenkorb
0 Artikel - EUR 0,00
Startseite » Zivile Bausätze » Auto/Pick-Up/Van » EBBRO Renault 4 Fourgonnette 1:24

EBBRO Renault 4 Fourgonnette 1:24

Hersteller: Ebbro
Artikelnummer: EBB25003
1 Stück lagernd

€ 39,90


Preis inkl. Steuer und zzgl. Versand
Anzahl

Produktbeschreibung



Fein detailierte Bausatz von EBBRO mit mehr als 120 Einzelteilen zur detailgetreuen Nachbildung des französischen Renault 4 Fourgonnette/Transporter im Maßstab 1:24.
Zusätzlich liegen diesem hoch detailierten Bausatz, bei dem die Fronttüren, die Hecktür und die Heckklappe beweglich gestaltet werden können fünf realistische Gummireifen, zusätzliche Felgen, Lenkrad und Kühlergrill bei um ihn in zwei verschiedenen Versionen bauen zu können.
Weiters verfügt dieser Bausatz noch über einen 17-teiliger Decalbogen zur realistischen Gestaltung des Fahrzeuges mit Logos, Schriftzügen sowie Kennzeichen und Firmenbeschriftungen und einem verchromten Fotoätzteil zur Darstellung des feinen Kühlergrillgitters.
Abgerundet wird der Lieferumfang dieses Bausatzes durch einen Kartonbogen auf den sechs fertig bedruckte Schachteln abgebildet sind die ausgeschnitten, gefaltet und als Ladegut für den RENAULT 4 Fourgonnette verwendet werden können.

Entwicklungsgeschichte des Fahrzeugs:
Die Autofirma Renault organisierte bei der Präsentation ihres neuen Renault 4 die "Take the Wheel" Kampagne in ganz Paris. Am großen Eröffnungstag der Paris Motor Show im Jahr 1961 ließ Renault zweihundert Exemplare des neuen Autos in das Herz der Stadt fahren. Zudem erlaubte Renault den Menschen jedes dieser Autos so lange Probe zu fahren solange sie wollten und ließen die Autos überall in der Stadt zur Verfügung parken.
Diese beispiellose Kampagne zeigte welche starke Leidenschaft und Hoffnung Renault in  das neue Modell, den Renault 4, setzte. Bis dahin gab es von Renault aus der Nachkriegsproduktion den kompakten heckgetriebenen 4CV und dann die Dauphine. Die Heck-Motorenanordnung hatte Vorteile und war ein beliebter Trend in den 1950er - 1960er Jahren. Renommierte Modelle wie der VW Käfer, Fiat500 / 600, Hillman Imp und sogar der Chevrolet Corvair wurden von Heckmotoren angetrieben.
Doch die Heck-Motoranordnung hatte auch seine Nachteile: Eines der größten Probleme war das begrenzte Gepäckraumvolumen, welches die Entwicklung von Kombifahrzeugen verhinderte.
Renault traf eine mutige Entscheidung ihre neue Generation an Kleinwagen, wie den Renault 4, mit Frontmotor und Frontantrieb auszustatten. Zwei Jahre vor dem Erscheinen des Renault 4, zeigte bereits der kommerzielle Lieferwagen von Renault, der Estafette, wie man maximale Frachtladekapazität in ein Fahrzeug integrieren konnte. Leichte französische Lieferwagen unter Einbeziehung des FWD-System hatten bereits vor dem Krieg Tradition. Citroen baute eine kleine Anzahl von TUB (Traction Utilitaire Basse) unter Verwendung des Motor/Antriebsstrang aus dem Traction Avant und entwickelte daraus später den Typ H Transporter. Gleich nach dem Krieg produzierten Chenard & Walcker die CPV, die später von Peugeot übernommen wurde und 1951 D3/D4 genannt wurde. Die FWD-System war eine ideale Plattform um Lieferwagen zu produzieren die über eine niedrige und flache Ladefläche zum Aufnehmen der Ladungen verfügten.
Die neu vorgestellte Karosserie des Renault 4 im Kombi-Layout wäre während der Heckmotor-Ära nicht möglich gewesen. Die 5-türige Karosserie bot einen großen Kofferraum und war durch die vollständig öffnende Heckklappe leicht zugänglich. Kurz nach der Einführung des Renault 4 wurde ein "Fourgonnette" Modell hinzugefügt. Dies sollte ein direkter Konkurrent zur Citroen 2CV Fourgonnette sein. Die vordere Hälfte der Karosserie war gleich mit der Standard Pkw, während die hintere Hälfte als höherer und größerer Frachtraum hergestellt wurde. Die vier Ecken des Hochdaches wurden sanft konturiert und schufen eine freundliche Atmosphäre für Blumenlieferungen und Milchmänner.
Die Fourgonnette wurde bald ein wichtiges Mitglied des Renault 4 Familie. Der beträchtliche Laderaum und das liebenswerte Styling machte es zu einem beliebten täglichen Gebrauchswagen und kommerziellen Transporter. Verlängerte Seitenteile mit oder ohne Fenster wurden weiterhin angeboten abhängig von den jeweiligen Kundenanforderungen.
Aus dem Renault 4 entwickelte sich der Renault 5 und nach Generationen wurde der Name Fourgonnette in den Ruhestand geschickt, aber sein Konzept und Geist wurden vom Express und Kangoo, die jetzt ein Symbol der flinken und unverzichtbare kommerziellen Transporter gelten, gelungen weitergeführt.

Produktdetails



ArtikelnummerEBB25003
EAN4526175250034
HerstellerEbbro
Lagerstand1 Stück
Lieferzeit3-4 Tage
Gewicht0.70 kg
Maßstab1:24
Alle Preise in EURO inkl. gesetzlicher Steuer und zzgl. Versand.
© 2016 - Modelmakershop